Service-Tipps

10.08.2012 16:21 Age: 6 yrs
Category: Servicetipps

Wenn die Insekten wieder angreifen

Lackpflege ist im Sommer besonders wichtig


Für Insektenreste gibt es spezielle Reiniger, zum Beispiel vom Hersteller Sonax. Welcher Reiniger der richtige ist, weiß der Kfz-Profi in der Werkstatt.

Es ist zum Verrücktwerden: Frisch gewaschen rollt der Wagen aus der Waschanlage, trotzdem kleben an der Autofront noch tote Insekten. Denn die aggressive Mischung aus Chitin und Eiweiß brennt sich bei Sonnen- und Motorhitze in den Lack. Doch wer auf sommerliche Spritztouren nicht verzichten will, der muss in Kauf nehmen, dass so manches Getier der Geschwindigkeit zum Opfer fällt. Mit ein paar Tipps und dem richtigen Reinigungsmittel lässt sich der Glanz des Autolackes bewahren.

Schnell reagieren

Erste Hilfe leisten spezielle Lack-Reinigungstücher für den einmaligen Gebrauch. Viele Tankstellen und Werkstätten haben diese im Sortiment. Hat sich der Schmutz erst mal festgesetzt, schaffen einige Hausmittelchen Abhilfe. Nicht immer muss dabei die chemische Keule das Mittel der Wahl sein. Was die Waschanlage nicht schafft, kann oft ein nasses Küchentuch wirksam bekämpfen. Es sollte 15 Minuten oder länger zum Einweichen auf die verschmutzte Stelle gelegt werden. Danach lässt sich der Dreck meist leichter wegwischen. Auf Topfschwämme aus der Küche sollte bei der Lackpflege verzichtet werden – das grobe Material Kratzer verursacht. Am besten sind Schwämme, die für Glas geeignet sind. Die ideale Waffe gegen Insektenschmutz ist eine alte Damenstrumpfhose. Einfach den Schwamm hineinstecken, nass machen und losputzen. Zur Reinigung des Nummernschildes kann Rasierschaum zum Einsatz kommen. Einwirken lassen und mit einem weichen Schwamm wegwischen.

Sommer-Reiniger für die Windschutzscheibe

Wirken diese Hausmittelchen nicht, helfen oft nur noch professionelle Reinigungsmittel. Die Auswahl ist groß. Am besten in der Kfz-Werkstatt beraten lassen. Dann ist Geduld gefragt: Viele Reiniger müssen mehrmals aufgetragen werden, bis sich der Schmutz löst. In jedem Fall gilt: Hände weg von Lösungsmitteln. Zwar entfernen sie den Schmutz, greifen aber den Lack an. Damit die Windschutzscheibe sauber bleibt, sind Sommer-Reiniger empfehlenswert. Während Wintermittel auf Frostbeständigkeit ausgerichtet sind, sind Sommerprodukte auf das Entfernen von Insekten optimiert.