Service-Tipps

07.09.2011 17:59 Age: 6 yrs
Category: Servicetipps

Richtig überholen

Verkehrsrecht: Schul- und Linienbusse haben Vorfahrt


Vorsicht bei Schul- und Linienbussen. Wann man wie vorbeifahren darf, ist genau geregelt. (Foto: ADAC)

In der Fahrschule hat zwar jeder theoretisch gelernt, wie man Schul- und Linienbusse richtig überholt und Bushaltestellen korrekt passiert. Dennoch scheint das schnell wieder vergessen, denn viele Autofahrer halten sich nicht an die Verkehrsregeln. Hier das Wichtigste in Kürze:

Überholen verboten

Nähert sich ein Bus mit eingeschalteter Warnblinkanlage der Haltestelle, darf er nicht überholt werden – das würde ankommende Fahrgäste gefährden. Wer dennoch vorbeizieht, muss mit 40 Euro Strafe und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Schrittempo

Erst wenn der Bus steht, dürfen Pkw im Schritttempo und mit sicherem Abstand passieren. Das gilt übrigens auch für den Gegenverkehr.

Fahrgäste vorbeilassen

Passieren Fahrgäste beim Aus- und Einsteigen die Fahrbahn, müssen Autos warten und dürfen ebenfalls nur im Schritttempo vorbeifahren. Wer zu dicht oder zu schnell an wartenden Passagieren vorbeiflitzt, muss ebenfalls mit einer Verwarnung und Bußgeld rechnen.

Busse haben Vorfahrt

Schul- und Linienbusse, die den Blinker zum Abfahren setzen, dürfen nicht behindert werden. Nachfolgende Autos müssen warten. Wer dennoch überholt, zahlt fünf Euro. Wer den Bus dabei behindert, zahlt 30 Euro Bußgeld.