News

26.11.2010 16:48 Age: 7 yrs
Category: Nachrichten

Zu hell, zu dunkel

Licht-Test 2010: Jedes dritte Auto ist falsch beleuchtet.


Jeder dritte Pkw bringt zu wenig Licht ins Dunkel oder blendet den Gegenverkehr. Auf den Pkw-Bestand hochgerechnet sind 14,9 Millionen Fahrzeuge (35,7 Prozent) in Deutschland nicht korrekt beleuchtet. Das ergab der aktuelle Licht-Test, den das Deutsche Kfz-Gewerbe gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht zum 54. Mal veranstaltet hat.

Sorgenkind Scheinwerfer

Wie schon in den vergangenen Jahren sind die Scheinwerfer mit einer Mängelquote von 23,3 Prozent das Sorgenkind der Tester. Sieben Prozent der geprüften Pkw waren „blind“ unterwegs. Jede zehnte Frontbeleuchtung (11,3 Prozent) war zu hoch eingestellt und blendete den Gegenverkehr. Besser steht es um die rückwärtige Beleuchtung. Insgesamt fuhren zehn Prozent mit defekten Rückleuchten. Bei rund fünf Prozent der Autofahrer war das Bremslicht kaputt.

Obwohl die Ergebnisse bedenklich sind, fällt der Licht-Test 2010 vergleichsweise gut aus. In den Vorjahren lag die Mängelquote im Durchschnitt bei 37 Prozent. Das liegt vermutlich an der Abwrackprämie, die das mittlere Fahrzeugalter leicht sinken ließ.

Jetzt überprüfen!

Autolicht noch nicht kontrolliert? Dann ab in die Werkstatt. Dort prüft der Kfz-Profi ob alle Lampen funktionieren und ob die Scheinwerfer korrekt eingestellt sind. Mehr Infos unter www.licht-test.de

(Bild: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V.)