News

24.06.2015 16:48 Age: 3 yrs
Category: Nachrichten

Volle Konzentration für die Straße

Telefonate, SMS schreiben oder eine eingeschobene Zwischenmahlzeit können Autofahrer ablenken und erhöhen das Unfallrisiko. Eine Umfrage ergab die Top-Ten-Liste der häufigsten Ablenkungsursachen. Überraschung: Auf Platz eins ist nicht das Handy.


Heruntergefallene Gegenstände sind die häufigste Ablenkung beim Autofahren. Dicht gefolgt von telefonieren und simsen. (Foto: CC)

Heruntergefallene Gegenstände lenken Autofahrer in Deutschland am häufigsten ab. Mehr als die Hälfte (53 Prozent) von etwa 1.000 befragten Personen erklärte abgestürzte Taschen, Handys und Co. zum Störfaktor Nummer eins am Steuer. Am zweithäufigsten ziehen Handytelefonate die Konzentration der Autofahrer (48 Prozent) weg von der Straße, dicht gefolgt von während der Fahrt verfassten Kurznachrichten und Emails (46 Prozent). Das Marktforschungs-Unternehmen YouGov Deutschland AG hat die Liste durch eine Online-Befragung im Auftrag der DA Direkt (Deutschen Allgemeinen Versicherung) erstellt.

Zwischensnack und Sitzerücken

Fast die Hälfte der Befragten (47 Prozent) bestätigte, schon einmal am Steuer in eine brenzlige Situation geraten zu sein, weil sie sich mit anderen Dingen als dem Straßenverkehr beschäftigten. Auch Navis oder Radios lenken häufig die Aufmerksamkeit der Fahrer auf sich (40 Prozent), die fahrzeuginternen Geräte landeten auf Platz vier der Ablenkungs-Top-Ten. Knapp ein Drittel (30 Prozent; Platz fünf) der Autofahrer lenkt sich zuweilen am Steuer selbst mit essen und trinken ab. Mehr als ein Fünftel (23 Prozent; Platz sechs) der Befragten widmet sich manchmal während der Fahrt der Körperpflege. Zappelige Kinder auf dem Beifahrersitz (23 Prozent) landeten auf Platz sieben der häufigsten Ablenkungsursachen, gefolgt von Tieren im Fahrzeug (21 Prozent) sowie Spiegeln und Sitzen, die der Fahrer unterwegs gerade rückt oder verschiebt (21 Prozent). Auch Zigaretten lenken ab, sie stehen auf Platz zehn des Ablenkungs-Rankings (18 Prozent).

Nicht ablenken lassen!

Für die eigene Sicherheit und uneingeschränkten Versicherungsschutz empfehlen wir, auf Körperpflege, Telefonate und andere ablenkende Tätigkeiten am Steuer zu verzichten und die gesamte Aufmerksamkeit der Straße zu widmen. Ihre Mitfahrer und die anderen Verkehrsteilnehmer werden es Ihnen danken.