News

17.12.2014 13:15 Age: 3 yrs
Category: Nachrichten

Sicherer Tannentransport

Grün, gerade, groß – endlich den perfekten Baum gefunden! Jetzt muss er nur noch nach Hause. Am besten ist der Weihnachtsbaum im Kofferraum aufgehoben, doch ganz gleich ob er im oder auf dem Auto mitfährt, er sollte auf jeden Fall gut gesichert sein.


Wie man ihn auch transportiert: Der Weihnachtsbaum muss gut gesichert sein. (Foto: TÜV SÜD)

Um den frisch gekauften Weihnachtsbaum während der Fahrt zu sichern, eignen sich am besten Spanngurte. Egal ob im Kofferraum oder auf dem Autodach: Der Baum sollte gut fixiert sein. Er muss jederzeit einer Vollbremsung standhalten können, sonst wird er schnell zu einem gefährlichen Geschoss. Deshalb am besten den Baum am Stamm mit den Spanngurten gut festzurren, sodass er in keine Richtung verrutschen kann. Fährt der Baum auf dem Autodach mit, muss außerdem vorher ein passender Dachträger montiert werden. Den Baum direkt auf das Autodach zu legen, ist tabu, wie kurz die Strecke auch sein mag. Außerdem sollte der Fahrer natürlich immer den Überblick behalten, die weihnachtliche grüne Fracht darf seine Sicht nicht einschränken. Damit der Baum nicht vom Fahrtwind beschädigt wird, transportiert man ihn am besten mit der Spitze nach hinten. Ragt diese mehr als einen Meter hinter dem Fahrzeug heraus, muss sie mit einer roten Fahne gekennzeichnet werden, im Dunkeln ist dann sogar eine rote Lampe vorgeschrieben.