News

19.02.2014 10:00 Age: 4 yrs
Category: Nachrichten

Schnell noch Punkte abbauen

Ab Mai 2014 greift das neue Punktesystem in der Flensburger Verkehrssündenkartei. Wer seine Punkte noch vor der Einführung abbauen möchte, sollte keine Zeit verlieren.


Droht der Führerscheinentzug, sollten Autofahrer noch vor Einführung des neuen Punktesystems Rabatte sichern. (Bild: CC)

Verkehrssünder, denen der Führerscheinentzug droht, sollten noch vor Einführung des neuen Punktesystems in der Flensburger Verkehrssündenkartei aktiv werden und Punkte abbauen. Denn die Neuregelung sieht vor, Verstöße nur noch mit ein bis drei Punkten zu ahnden. Allerdings wird die Fahrerlaubnis auch schon bei acht Punkten entzogen und damit eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) fällig.

Nord-Kurs, ein Unternehmen der TÜV Nord Group, rät deshalb, Angebote wie Aufbauseminare und verkehrspsychologische Beratung zum Punkterabatt an Fahrschulen zügig in Anspruch zu nehmen.

Und so funktioniert der Punkterabatt: Wer noch bis zum 30. April die Teilnahme an einem Aufbauseminar und einer verkehrspsychologischen Beratung beim Verkehrszentralregister in Flensburg nachweisen kann, dessen Rabatt wird bei der Umstellung seiner alten Punkte berücksichtigt – ein umfangreicher Punkterabatt ist gesichert. Ein Punkteabbau nach neuem Recht ist zwar weiterhin möglich, jedoch nicht in gleichem Umfang: Beim Stand von einem bis fünf Punkten wird nach freiwilliger Maßnahme künftig nur noch ein Punkt erlassen.

Weitere Informationen zu Beratungsseminaren bietet Nord-Kurs unter der kostenlosen Servicehotline 0800 8 883 883.

Bild: CC