News

28.01.2013 10:58 Age: 5 yrs
Category: Nachrichten

Neuer Führerschein

Nur noch 15 Jahre gültig und neue Einteilung der Fahrzeugklassen


In der EU gibt es bis zu 110 unterschiedliche Führerscheine. Das soll sich in Zukunft ändern. (Bild: Bundesdruckerei)

110 verschiedene Führerscheine gibt es zurzeit in Europa. Einen Schritt zur Harmonisierung macht Deutschland und setzt die sogenannte 3. Führerscheinrichtlinie um. Seit dem 19. Januar gibt es den neuen Führerschein. Dieser gilt für alle Fahrerlaubnisse, die ab diesem Datum erteilt oder verlängert werden – auch beim Ersatz eines verloren gegangenen Führerscheins. Neu ist die Befristung des Führerscheins auf 15 Jahre. Keine Angst, damit ist nur die Gültigkeit des Dokuments gemeint, nicht die der Fahrerlaubnis. Früher ausgestellte Führerscheine bleiben bis Januar 2033 gültig und müssen danach ersetzt werden. Es bleiben aber alle bereits erworbenen Berechtigungen zum Führen unterschiedlicher Fahrzeugklassen uneingeschränkt erhalten.

Teilweise neu ist auch die Einteilung der bisherigen Führerscheinklassen. So wurde die „Anhängerregelung“ grundlegend überarbeitet. Künftig dürfen bei Anhängern mit mehr als 750 Kilogramm zulässiger Gesamtmasse mit der Führerscheinklasse B grundsätzlich Zugkombinationen bis 3,5 Tonnen gefahren werden. Die zulässige Gesamtmasse des Zugwagens und die des Trailers werden einfach addiert. Wer noch mehr an den Haken hängen will, muss sich auf den Führerschein der Klasse B die neue Schlüsselzahl 96 eintragen lassen (keine eigene Fahrzeugklasse).

(Bild: Bundesdruckerei)