News

27.10.2010 11:38 Age: 7 yrs
Category: Nachrichten

Männer können es besser

Studie belegt: Frauen können tatsächlich schlechter einparken.


Foto: Waeco

Die Machos dieser Welt haben es schon immer gewusst: Frauen können nicht einparken. Jetzt es amtlich – eine Studie der Abteilung Biopsychologie der Ruhr-Universität Bochum bringt den wissenschaftlichen Beweis. Die Forscher ließen Männer und Frauen parken, testeten ihr räumliches Vorstellungsvermögen und fragten ihre Selbsteinschätzung ab. Resultat: Frauen parken durchschnittlich langsamer und ungenauer ein als Männer.

Parktest zwischen Schrottautos

In der Studie mussten 17 männliche und weibliche Fahranfänger und 48 erfahrene Autofahrerinnen und -fahrer mit einem fremden Fahrzeug in einem Parkhaus zwischen Schrottautos einparken: vorwärts, rückwärts und seitlich, von links und rechts kommend. In der Tat kam heraus, dass Männer nicht nur schneller in die Lücke kamen, sondern sie auch genauer trafen. Besonders beim seitlichen Parken lagen sie vorn: 42 Sekunden schneller und drei Prozent genauer gelang ihnen das Einparken. Aber warum?

Selbsteinschätzung ist entscheidend

Die Forscher erfragten auch, wie die Probanden ihre Einparkkünste selbst einschätzen. Und es zeigte sich: Je besser sich die Person einschätzte, desto besser parkte sie ein. Schon bei Fahranfängern gab es diesen Zusammenhang. Und es ist ein weibliches Problem. Das Dilemma: Fahranfängerinnen speichern Misserfolge ab und ihr Selbstbewusstsein sinkt. Dadurch parken sie auch später unsicher ein. Die Forscher raten: Die Parklücke nicht als Bedrohung, sondern als Herausforderung nehmen – dann klappt`s besser.

Beitrag im Internet

Den gesamten Beitrag finden Sie hier

Foto: Waeco