News

01.09.2011 16:25 Age: 6 yrs
Category: Nachrichten

Karten lesen verlernt

Navigationssysteme ersetzen die klassische Straßenkarte, die viele junge Autofahrer gar nicht mehr lesen können


Praktische Navigationsgeräte sind mittlerweile Standard. Deshalb haben gedruckte Karten bei jungen Autofahrern bereits ausgedient. (Foto: Garmin)

Navigationsgeräte verdrängen gedruckten Straßenkarten mehr und mehr. Das ergibt eine Umfrage des Interneteinkaufportals topgutscheincode.de. 2.794 Autofahrer beantworteten unter anderem die Frage, ob sie mit Straßenkarten umgehen können. Das Ergebnis: Zwei von drei Autofahrern unter 25 Jahren können keine Straßenkarten und Stadtpläne lesen.

Drei Viertel der Befragten denken, dass der Umgang mit analogem Kartenmaterial heutzutage dank moderner Technik auch nicht mehr nötig ist. 78 Prozent haben ein Navigationsgerät im Auto, auf dass sich 61 Prozent auch komplett verlassen. Jeder zweite der Befragten hat sich schon mindestens einmal trotz Navigation verfahren und nicht mehr weiter gewusst.

Bei 18 Prozent der Befragten kommt als Hilfe bei unbekannten Strecken ein Beifahrer mit, der die Navigation übernimmt. Ein Straßenatlas oder Kartenmaterial findet sich nur in jedem vierten Auto. Wenn die Elektronik komplett ausfällt, greifen junge Autofahrer am ehesten auf bewährte Hilfe zurück: Sie rufen per Handy bei ihren Eltern an.

(Foto: Garmin)