News

09.03.2011 10:07 Age: 7 yrs
Category: Nachrichten

Jetzt ist Zeit für einen Filterwechsel

Im Frühjahr lohnt es sich, den Innenraumfilter auszutauschen


Innenraumfilter

Der Innenraumfilter sollte etwa einmal im Jahr gewechselt werden, am besten im Frühjahr. (Bild: Bosch)

Viele Pkw sind heute mit Innenraumfiltern ausgerüstet, die Schadstoffe aus der angesaugten Luft filtern. In der kalten und feuchten Jahreszeit sammeln sich im Filter Bakterien und Schimmelpilze, und er kann Feinstaub, Abgase, Pollen und Bakterien nicht mehr aufnehmen.

Im Frühjahr kann daher ein Wechsel nötig sein. Das tut nicht nur der Gesundheit gut, sondern auch die Klimaanlage. Sie ist dann leistungsfähiger und hilft Kraftstoff zu sparen. Pollenallergiker fahren mit funktionstüchtigen Filtern komfortabler und sicherer, denn tränende Augen und Niesen werden vermieden.

Wann wechseln?

  • Im Frühjahr, bzw. 
  • mindestens einmal pro Jahr oder nach 15.000 Kilometern
  • Wenn die Scheiben schnell beschlagen
  • Wenn sich vermehrt Staub im Fahrzeug absetzt
  • Wenn die Luft im Auto muffig riecht

Welcher Filter?

  • Partikel- oder Pollenfilter entfernen Ruß, Feinstaub, Pollen, Bakterien und Pilze aus der angesaugten Luft. Je nach Fahrzeugtyp kosten Standardfilter 10 bis 20 Euro.
  • Sogenannte Kombifilter sind teurer, aber noch leistungsfähiger. Mittels einer Aktivkohleschicht binden sie auch schädliche Gase wie Ozon, Benzol und unangenehme Gerüche. Je nach Fahrzeugtyp kostet ein Aktivkohlefilter zwischen 25 und 45 Euro.

Die Fachwerkstatt wechselt den Filter schnell und kostengünstig. In der Regel ist der Austausch einfach und auch für Laien innerhalb einer Viertelstunde machbar. Der alte Innenraumfilter kommt in den Hausmüll. Bosch bietet Montageanleitungen für zahlreiche Fahrzeugmodelle.

Mehr Informationen gibt es hier oder bei Ihrer Fachwerkstatt.

Bild: Bosch