News

07.08.2015 10:09 Age: 2 yrs
Category: Nachrichten

Hochburgen der Fahrraddiebstähle

Wo viel Fahrrad gefahren wird, werden auch viele Räder gestohlen. Anders ist es nicht zu erklären, dass die mittelgroße Stadt Münster Deutschlands Fahrraddiebstahl-Hochburg ist.


© SP-X/Lea Fuji | Wo viel Fahrrad gefahren wird, werden auch viele Räder gestohlen.

Schon mehrfach ist Münster als fahrradfreundlichste Stadt in ganz Deutschland ausgezeichnet worden. Gleichzeitig ist sie aber offenbar auch das Zentrum mit den meisten Fahrraddiebstählen, so eine Erhebung der Generali-Versicherungen. In der westfälischen 300.000-Einwohner-Stadt melden viermal so viele Bürger einen Fahrraddiebstahl wie im bundesweiten Durchschnitt.

Jedem fünften Münsteraner (18,7%) ist innerhalb von zehn Jahren das Rad gestohlen worden, in den 15 größten deutschen Städten passierte das nur etwa halb so oft, nämlich jedem zwölften. Viermal so viele Drahtesel wie im bundesweiten Schnitt (4%) kamen in Münster abhanden. Im Negativ-Ranking folgen Leipzig (15,1%) und Dresden (14,1%). Fahrraddiebe sind der Auswertung zufolge am wenigsten in der Auto-Hochburg Stuttgart sowie in Essen und Dortmund aktiv.

Die Analysten der Versicherung haben für den Risikoatlas "Haus und Wohnen" im Bereich Fahrraddiebstahl 34.500 Schadensmeldungen aus den Jahren 2012 bis 2014 ausgewertet und das Risiko auf zehn Jahre hochgerechnet. Eine naheliegende Erkenntnis: In den deutschen Großstädten werden Räder häufiger geklaut als auf dem Lande.

Spannender: In den Metropolen konnten sie sogar eine Aussage über die einzelnen Stadtteile treffen: So sind Fahrräder beispielsweise in Hamburg-Harvestehude, Berlin-Mitte oder Köln-Nippes deutlich eher gefährdet als in den Vierteln Hamburg-Schnelsen, Berlin-Neukölln oder Köln-Poll.

Zudem ergab die Auswertung, dass die Drahtesel in den nördlichen Bundesländern gefährdeter sind als im Süden. In Brandenburg (11,8%) und Bremen (11,1%) ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, in Bayern (2%) und dem Saarland (0,5%) am niedrigsten.

438 Euro erhielten die Bestohlenen im Schnitt als Versicherungsleistung. In Stuttgart (618 Euro), Nürnberg (549 Euro) und München (541 Euro) liegt der Durchschnittswert der geklauten Fahrräder deutlich höher. In Duisburg (384 Euro) meldeten Versicherte Fahrräder mit dem niedrigsten Wert als gestohlen. (SP-X)