News

30.03.2012 08:24 Age: 6 yrs
Category: Servicetipps

Fahrrad schützt vor Strafe nicht

So kommen Radfahrer unbeschadet und ohne Ärger ans Ziel.


Wer mit dem Rad bei rot eine Ampel überquert, kassiert ein saftiges Bußgeld. (Bild: D.A.S.)

Das schöne Wetter lockt nach draußen – da steigen viele aufs Fahrrad um. Doch wer denkt, nur Autofahrer müssten Rücksicht nehmen, der irrt: Auch Radler müssen sich an die Straßenverkehrsordnung (StVO) halten. Laut der Rechtsschutzversicherung D.A.S. können sich Radfahrer bei Verstößen auf ein Verwarngeld von zehn Euro einstellen, sofern der Bußgeldkatalog des Kraftfahrt-Bundesamtes nichts anderes angibt. Wer bei roter Ampel eine Kreuzung überquert, muss sogar 200 Euro zahlen. Verkehrsverstöße, die im Katalog nicht explizit für Radfahrer aufgeführt werden, kosten ab einem Bußgeld von 35 Euro für Autofahrer die Hälfte für Radler.

Vorsicht am Zebrastreifen

Am Zebrastreifen heißt es auch für Fahrradfahrer: besser absteigen. Denn wer noch fährt gilt nicht als Fußgänger und die Autofahrer sind nicht zum Anhalten verpflichtet. Da sich ein Radfahrer schneller nähert und die Reaktionszeit der Autofahrer somit verkürzt, kann den Radler bei einem Unfall sogar eine Mitschuld treffen.

Fahrradfahren mit Promille?

Hohe Strafen gelten nicht nur für alkoholisierte Autofahrer. Auch das Fahrrad sollte bei Alkoholkonsum besser nicht benutzt werden. Bei einer Blutalkoholkonzentration von 1,6 Promille gelten Radfahrer als absolut fahruntüchtig – und verlieren damit vorerst ihren Führerschein. Bereits ab 0,3 Promille drohen bei Ausfallerscheinungen oder Gefährdung des Straßenverkehrs Geld- oder sogar Freiheitsstrafen. Also lieber zu Fuß in den Biergarten gehen.

Runter von der Autobahn

Eine ausgedehnte Tour führt Radfahrer häufig weg von gekennzeichneten Radwegen. Während Fahrräder auf der Autobahn verboten sind, müssen Radfahrer  Bundesstraßen allerdings nicht in jedem Fall vermeiden: Nur wenn es sich um eine Kraftfahrstraße handelt – gekennzeichnet durch ein viereckiges Schild mit weißem Autopiktogramm auf blauem Hintergrund – müssen Radler auf andere Straßen ausweichen.