News

15.06.2012 12:36 Age: 6 yrs
Category: Nachrichten

Diesel-Abgase gefährlicher als gedacht

WHO stuft Gesundheitsgefahr von Diesel neu ein


Diesel-Abgase sind krebserregend - das ist nun wissenschaftlich bewiesen. (Bild: Flickr/Newchruch)

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht einen eindeutigen Zusammenhang von Diesel-Abgasen mit Krebserkrankungen. Bisher galten die Abgase nur als potenziell krebserregend, jetzt ist dies laut einer Studie der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) in Lyon wissenschaftlich bewiesen. Die Gefahr durch Diesel-Emissionen sei vergleichbar mit dem Risiko beim Passivrauchen, so die WHO.

Grundsätzlich sei das Risiko gering, dass das Einatmen von Diesel-Abgasen direkt Krebs auslöse. Wer allerdings oft und über einen längeren Zeitraum den Emissionen ausgesetzt ist, wie zum Beispiel Lkw-Fahrer, Minenarbeiter oder Mitarbeiter auf Fährschiffen, ist besonders gefährdet. Wie der Spiegel berichtet, fordert die WHO von der Industrie, ihre Emissionen zu verringern. Der Verband der Automobilindustrie weist darauf hin, dass die Studie auf Emissionswerten alter Dieselmotoren ohne Filtersysteme basiere. Das Kraftfahrt-Bundesamt bestätigt, dass die Schadstoffemissionen bei Dieselmotoren dank sparsamerer Motoren und Umweltzonen immer weiter zurückgeht.

Auch Benzin-Dämpfe stehen unter Verdacht, krebserregend zu sein, sie gelten aber ohne wissenschaftliche Beweise weiterhin als „wahrscheinlich krebserregend“.