News

02.02.2017 14:38 Age: 352 days
Category: Nachrichten

Der Winter geht, die Straßenglätte bleibt

Keine Entwarnung für Autofahrer: Auch wenn die Temperaturen wieder in weiten Teilen Deutschlands in den Plus-Bereich steigen, ist weiterhin mit Glätte zu rechnen.


Auch wenn die Temperaturen in weiten Teilen Deutschlands wieder in den Plus-Bereich steigen, ist weiterhin mit Glätte zu rechnen. (Foto © Dunlop)

Auch wenn die Temperaturen in weiten Teilen Deutschlands wieder in den Plus-Bereich steigen, ist weiterhin mit Glätte zu rechnen. (Foto © Dunlop)

Der bitterste Winter ist erst einmal vorbei. Die Meteorologen melden vor allem für den Süden Tauwetter. Für Autofahrer bedeutet das aber keine Entlastung. Sondern erst einmal erhöhte Unfallgefahr, wie die Rechtsschutzversicherung Arag warnt.

Insbesondere auf Brücken ist bei Sprühregen und Nebel weiterhin mit Glatteis zu rechnen. Die Feuchtigkeit gefriert dort viel eher als auf normalen Straßen. Glätte tritt bei Plusgraden zudem häufig an Waldrändern, in der Nähe von Gewässern oder in feuchten Niederungen auf. Vorsicht ist ebenso bei Straßenabschnitten angesagt, die lange der Mittagssonne ausgesetzt sind und anschließend wieder im Schatten liegen. Dort ändert sich durch abwechselndes Tauen und Frieren ständig die Fahrbahnbeschaffenheit. (sp-x)