News

27.07.2016 15:46 Age: 1 year
Category: Nachrichten

Autobahnraststätte: Linke fordern Gratis-WC

In der Gaststätte gratis, in der Raststätte teuer: Die Linke kritisiert die hohen Gebühren für den Toilettenbesuch an der Autobahn. Und fordert unentgeltliche Erleichterung.


Auf Autobahnraststätten kostet der Toilettenbesuch häufig Geld. (Foto © SP-X)

Wer auf Reisen eine Toilette nutzen will, soll das künftig wieder umsonst tun können. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat die Fraktion Die Linke nun in den Bundestag eingebracht. Darin wird die Regierung aufgefordert, an Autobahnen und Bahnhöfen Gratis-Toiletten vorzuschreiben. Die dort aktuell erhobene Gebühr stelle für Reisende oftmals eine zu hohe Hürde dar, heißt es in dem Antrag. Wer kein Geld dabei habe oder sich die Ausgabe nicht leisten könne, sei gezwungen, seine Notdurft unter unwürdigen Bedingungen zu verrichten.

Während in Flughäfen und in normalen Gaststätten die kostenlose Nutzung der WC-Anlage Praxis ist, sind mit dem Toilettenbesuch auf Bahnhöfen und an Autobahnen häufig Ausgaben verbunden. So kostet der WC-Besuch auf den Anlagen von "Tank & Rast"-Tochter "Sanifair" 70 Cent, auf Bahnhöfen verlangen die meist ebenfalls privaten Betreiber bis zu einen Euro. Der Gewinn der Betreiber gehe nicht nur zu Lasten der Bürgerinnen und Bürger, so die Fraktion, sondern auch auf Kosten der als Alternative zum Bezahl-WC genutzten Bahnhofsumgebung beziehungsweise der Autobahnparkplätze und damit der Öffentlichkeit. (sp-x)