News

13.11.2015 13:42 Age: 2 yrs
Category: Nachrichten

Audi top, Internet Flop

Eine Umfrage unter jungen Autofahrern zeigt: Die meisten finden Internet im Fahrzeug unnötig, Frauen haben mehrheitlich Bedenken gegenüber selbstfahrenden Autos und Ford-Fahrer sind mit ihrer Marke unzufrieden.


Internet im Auto? 62,5 Prozent der 18- bis 35-jährigen Autofahrer legen darauf keinen Wert. (Foto: Communication Consultants)

Befragt wurden Männer und Frauen zwischen 18 und 35 Jahren, die zur sogenannten "Smartphone-Generation" gehören. Überraschenderweise zeigte sich, dass 62,5 Prozent der jungen Fahrer einen Internetzugang im Auto für eher unwichtig halten. Nur 22 Prozent legen Wert darauf, wenn sie hinter dem Steuer sitzen. Auf dem Beifahrersitz dagegen möchte die Hälfte unbedingt eine Onlineverbindung haben, vor allem um Musikstreaming-Dienste nutzen zu können.

Angst vor autonomem Fahren

Skeptisch zeigten sich die Befragten auch beim Thema autonomes Fahren: 40 Prozent empfanden die Vorstellung als beängstigend, dass Autos in zehn bis fünfzehn Jahren selbständig fahren könnten. Bei den Frauen lag die Zahl der Skeptikerinnen sogar bei 76 Prozent. Wenn die Autohersteller also das Vertrauen der Bevölkerung für solche Fahrsysteme gewinnen wollen, müssen sie noch einiges tun.

Audi am beliebtesten

Auf die Frage, welches Auto sie am liebsten fahren würden gab die Mehrheit (27 Prozent) der Befragten Audi an. Bei den Frauen lagen Opel und Mini ebenfalls weit vorn, die Männer nannten dagegen PS-starke Autos von Lamborghini und Aston Martin auf den vorderen Plätzen. Ford hingegen scheint in einer Imagekrise zu stecken: Vier von fünf Fahrer dieser Marke hätten gern ein anderes Auto. Die Umfrage hatte das Marktforschungsinstitut Appinio für die GMK Markenberatung und die Zeitschrift Wirtschaftswoche durchgeführt.